Vom Missbrauch des Holocausts für politische Propaganda

Willkommen im deutschsprachigen Forum. (Postings in German)

Moderator: Moderator

avatar
Pia Kahn
Valued contributor
Valued contributor
Posts: 235
Joined: Thu Feb 16, 2017 10:57 am

Vom Missbrauch des Holocausts für politische Propaganda

Postby Pia Kahn » 2 months 3 weeks ago (Mon Sep 17, 2018 2:50 am)

http://www.spiegel.de/kultur/gesellscha ... 27904.html

Spiegel Online: "Sally Perel wurde 1925 in Peine als Sohn eines Rabbiners geboren. Als er zehn Jahre alt war, verwüsteten Nazis das Schuhgeschäft der Familie, die nach Polen floh. Nachdem die Wehrmacht 1939 in Polen einmarschiert war, schickten Sallys Eltern ihn Richtung Sowjetunion. Bei Minsk wurde Perel von deutschen Soldaten festgenommen. "Mir war klar, wenn ich die Wahrheit sage, werde ich erschossen", sagt Perel. Er gab sich als Volksdeutscher aus und nannte sich Josef Perjell. "Und ich weiß nicht wieso", sagt er heute, "aber der Soldat hat mir geglaubt. Allen anderen wurden die Hosen runtergezogen. Wer beschnitten war, wurde getötet." Er arbeitete danach zwei Jahre für die Wehrmacht, als Dolmetscher für die Deutschen. Sein Hauptmann wollte Perel adoptieren und schickte ihn 1943 auf eine Akademie der Hitlerjugend in Braunschweig: Als Hitlerjunge "Jupp" überlebte der Jude Salomon "Sally" Perel den Holocaust. "

Nun ja, ob sich hier Wahrheit mit Legende vermischt hat?

"SPIEGEL ONLINE: Sie ziehen Parallelen zwischen der Nazi-Zeit und der Situation heute.

Perel: Das hat ja damals auch so angefangen. Eine kleine Gruppe, die ersten Wahlen, die kriegen ein paar Prozent und dann wurde es immer mehr. Jetzt hat die AfD auch hier 13 Prozent. Und wenn ich sehe, was in Chemnitz geschieht, da muss man fragen: Deutschland, wohin geht das? Das hat dasselbe Potential. Dieses völkische Denken - damals waren es die Juden, heute geht es gegen alles, was nicht "deutsch" ist."

So wird der politische Gegner diffamiert. In Deutschland wird nicht mehr politisch diskutiert sondern mit der Auschwitzkeule diffamiert. Die tausenden Menschen, die sich über den Mord an einem milchschokoladen-braunen Deutsch-Kubaner echauffierten und auf die Straße gingen, werden hier als Nazis dargestellt. Mir wird übel, wenn ich so etwas lese.


If liberty means anything at all, it means the right to tell people what they do not want to hear.

User avatar
PRHL
Member
Member
Posts: 62
Joined: Thu Dec 25, 2008 12:38 pm
Location: 46282 Dorsten
Contact:

Re: Vom Missbrauch des Holocausts für politische Propaganda

Postby PRHL » 2 months 3 weeks ago (Thu Sep 20, 2018 7:54 am)

Wenn die AfD etwas verbessern würde, wäre sie als Partei gar nicht zugelassen. Das sind Ober-Augenwischer des Establishments.
In all den langen Jahren ihrer Existenz haben die nur mal ein paar mehr oder weniger interessant klingende Parolen abgeliefert. Die katholische Kirche bliebe sogar bei absoluter Mehrheit der AfD ein permanentes Opfer der totalitären Christenverfolgung in der BRD.


Return to “Deutsches revisionistisches Forum”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest