Judenstempel: Lehrmittelverlag Zürich muss Unterrichtsmaterial überarbeiten

Willkommen im deutschsprachigen Forum. (Postings in German)

Moderator: Moderator

User avatar
phdnm
Valuable asset
Valuable asset
Posts: 2842
Joined: Tue Jun 05, 2012 12:11 pm

Judenstempel: Lehrmittelverlag Zürich muss Unterrichtsmaterial überarbeiten

Postby phdnm » 4 months 2 weeks ago (Sun May 06, 2018 11:45 pm)

Judenstempel: Lehrmittelverlag Zürich muss Unterrichtsmaterial überarbeiten


Ein eben erst in der Schweiz publiziertes Lehrmittel für die Primarschule über den Holocaust muss wegen einer Ungenauigkeit überarbeitet werden.

06.05.2018

Image

Keine Schweizer Erfindung: der sogenannte «Judenstempel» (Foto Reisepass: Deutsches Generalkonsulat in Zürich (siehe Stempel) - Archiv für Zeitgeschichte, ETH Zürich, Afz.ethz.ch, PD-Amtliches Werk).


Wie die NZZ am Sonntag berichtet, steht in dem Material des Lehrmittelverlags Zürich an zwei Stellen fälschlicherweise, die Schweiz habe Deutschland 1938 den Vorschlag zur Einführung des Judenstempels auf Reisedokumenten von jüdischen Frauen, Männern und Kindern gemacht. Zwar wollte die Schweiz die Einreise von Flüchtlingen aus Deutschland und Österreich verhindern, doch der Stempel-Vorschlag kam von deutscher Seite.

Autor Christian Mathis sagte, die Passage sei unglücklich und nicht ganz zutreffend formuliert. Allerdings sei erwiesen, dass der Druck von der Schweiz ausging, die Pässe «deutscher Nicht-Arier» zu kennzeichnen. Der Verlag will in jedem Ordner die fragliche Formulierung austauschen, sowohl bei den Exemplaren an Lager als auch bei den bereits ausgelieferten.


http://www.werbewoche.ch/medien/2018-05 ... erarbeiten



Return to “Deutsches revisionistisches Forum”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest