Holocaust in Gedenkstätte geleugnet – Staatsanwaltschaft beantragt Geldstrafe

Willkommen im deutschsprachigen Forum. (Postings in German)

Moderator: Moderator

User avatar
phdnm
Valuable asset
Valuable asset
Posts: 3140
Joined: Tue Jun 05, 2012 12:11 pm

Holocaust in Gedenkstätte geleugnet – Staatsanwaltschaft beantragt Geldstrafe

Postby phdnm » 1 week 1 day ago (Mon Aug 12, 2019 8:30 am)

Holocaust in Gedenkstätte geleugnet – Staatsanwaltschaft beantragt Geldstrafe


12.08.2019

Oranienburg (MOZ) Die Staatsanwaltschaft Neuruppin hat beim Amtsgericht Oranienburg Strafbefehl gegen einen Besucher der KZ-Gedenkstätte Sachsenhausen beantragt.

Die Ermittlungsbehörde wirft dem Mann aus Baden-Württemberg Volksverhetzung und Störung der Totenruhe vor und fordert eine Geldstrafe. Er soll am 10. Juli bei einem vom Bundespresseamt organisierten Besuch in der Gedenkstätte Sachsenhausen den Holocaust geleugnet haben.

An dem Tag hatte eine Besuchergruppe aus dem Wahlkreis der AfD-Fraktionsvorsitzenden Alice Weidel die Gedenkstätte besucht. Die Führung war aber vorzeitig abgebrochen worden, nach dem Teilnehmer der Gruppe die Verbrechen der Nazis im KZ relativiert haben sollen. Weidel selbst gehörte der Besuchergruppe nicht an.

Das Verfahren gegen einen weiteren Beschuldigten in dem Verfahren ist mangels Tatnachweises eingestellt worden, teilte die Staatsanwaltschaft Neuruppin am Montag mit.


https://www.moz.de/artikel-ansicht/dg/0/1/1746159/

Return to “Deutsches revisionistisches Forum”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests