Volkswagen fördert Holocaust-Forschung

Willkommen im deutschsprachigen Forum. (Postings in German)

Moderator: Moderator

User avatar
phdnm
Valuable asset
Valuable asset
Posts: 3284
Joined: Tue Jun 05, 2012 12:11 pm

Volkswagen fördert Holocaust-Forschung

Postby phdnm » 1 month 1 week ago (Tue Oct 29, 2019 11:43 pm)

Volkswagen fördert Holocaust-Forschung


29.10.2019

Der Volkswagen-Konzern spendet 150 000 Euro an das Internationale Auschwitz Komitee (IAK). Der Automobilhersteller fördert damit zwei internationale Pilotprojekte: Pädagogische Konferenzen mit Zeitzeugen von Völkermorden nach dem Zweiten Weltkrieg und Digitalisierung in der Forschung zur Identität von Holocaust-Opfern. Der VW-Personalvorstand, Gunnar Kilian, und der Vorsitzende des Konzernbetriebsrats, Bernd Osterloh, unterzeichneten den symbolischen Spendenscheck heute in Wolfsburg.

Mit der Spende wird ein zweijähriges Gemeinschaftsprojekt zur Identitätsforschung weiter finanziert: Ziel ist es, Deportationswege, Todesmärsche oder Einsätze als Zwangsarbeiter nachzuzeichnen. Zudem wird mit der Spende das Bildungs- und Aufklärungsangebot der Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau mit Pädagogen aus der ganzen Welt gefördert.

Was im Dezember 1987 bei einem Seminar mit Wolfsburger Auszubildenden in Auschwitz begann, hat bis heute 3306 junge Deutsche und Polen bei Jugendbegegnungen in O?wi?cim (Polen) zusammengeführt. Gemeinsam helfen junge Frauen und Männer, die Gedenkstätte Auschwitz zu erhalten. Sie legen zum Beispiel überwachsene Wege wieder frei, reparieren Stacheldrahtzäune, restaurieren Emaille-Geschirr von Häftlingen oder konservieren Schuhe der Ermordeten. Zudem sprechen sie mit Zeitzeugen, die das KZ Auschwitz und das Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau überlebt haben.


http://motorzeitung.de/news.php?newsid=603994

Return to “Deutsches revisionistisches Forum”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest