Niederländische Bahn zahlte 32 Millionen Euro an Holocaust-Opfer

Willkommen im deutschsprachigen Forum. (Postings in German)

Moderator: Moderator

User avatar
phdnm
Valuable asset
Valuable asset
Posts: 3556
Joined: Tue Jun 05, 2012 12:11 pm

Niederländische Bahn zahlte 32 Millionen Euro an Holocaust-Opfer

Postby phdnm » 5 months 1 week ago (Tue Feb 25, 2020 12:06 am)

Niederländische Bahn zahlte 32 Millionen Euro an Holocaust-Opfer


5000 bis 6000 Überlebende und Angehörige könnten entschädigt werden

24.02.2020

Die niederländische Bahn hat an Opfer der Judenverfolgung im Zweiten Weltkrieg bisher rund 32 Millionen Euro Entschädigung gezahlt. Das teilte die dafür verantwortliche Kommission am Montag dem niederländischen Fernsehen mit. Rund 4000 Anträge seien bisher positiv beschieden worden.

Deportation Die Bahn hatte im Juni 2019 angekündigt, Opfer beziehungsweise ihre Angehörigen zu entschädigen. Die Bahn hatte während des Zweiten Weltkrieges im Auftrag der deutschen Besatzer rund 110.000 Juden sowie Sinti und Roma in das Deportationslager Westerbork transportiert und daran auch Millionen Gulden verdient. Die Bahn hatte nie gegen die Transporte protestiert. Nur wenige tausend Menschen überlebten.

Kommission Die Kommission schätzt, dass insgesamt 5000 bis 6000 Überlebende oder deren Angehörige entschädigt werden. Sie erhalten zwischen 5000 und 15.000 Euro pro Person. Anträge können bis zum August gestellt werden.

Der frühere Physiotherapeut vom Fußballrekordmeister Ajax Amsterdam, Salo Muller (83), hatte die Initiative dazu ergriffen. Seine jüdischen Eltern waren ins Konzentrationslager Auschwitz deportiert und dort ermordet worden.


https://www.juedische-allgemeine.de/jue ... ust-opfer/

Return to “Deutsches revisionistisches Forum”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests