Veröffentlichte Kommandanturbefehle

Willkommen im deutschsprachigen Forum. (Postings in German)

Moderator: Moderator

Nemo
Member
Member
Posts: 33
Joined: Wed Jun 26, 2013 6:59 am

Veröffentlichte Kommandanturbefehle

Postby Nemo » 6 years 2 months ago (Tue Feb 04, 2014 11:53 pm)

Auszug aus den Kommandaanturbefehlen:
http://altermedia-deutschland.info/pdf/ ... 0-1945.pdf

Zweifellos zeigen die Kommandanturbefehle das einwandfreie Verhalten der Deutschen gegenüber den Häftlingen. Anderes war ja von uns Deutschen auch nicht zu erwarten.

Jedoch haben die Kommandanturbefehle naturgemäß nichts damit zu tun, daß in Auschwitz Birkenau die Juden viele Millionen Juden in den Gaskammern der Großbäckereien mit Zyklon B zu Tode gebracht haben. Dieses Völkermordverbrechen, an welchem die Juden die Alleinschuld tragen, haben sie aber uns Deutschen angelastet!

Das ist offenkundig!

Durch diesen falschen Schuldvorwurf haben sich die Juden aber viele Billionen Euro von den Deutschen auf vielfältigste Weise im Rahmen der Wiedergutmachung ergaunert!

Dies berechtigt, die am falschen Schuldvorwurf Beteiligten und Nutznießer strafrechtlich zu belangen und vollständig zu enteignen. Juristen werden die entsprechenden Gesetze finden.

Wer den Holocaust leugnet, welcher eine Offenkundigkeit darstellt, leugnet damit gleichzeitig die Verbrechen der Juden und ist offenbar nicht daran interessiert, daß wir Deutsche vollständige Wiedergutmachung erlangen!

Die Alleinschuld der Juden am Holocaust ist durch die angewandte Technik beim Holocaust insbesonders durch die Vorgänge am Haupttatort Auschwitz Birkenau am Ende der Rampe unwiderlegbar durch Offenkundigkeit bewiesen! Ausschließlich Juden war es physisch möglich, den Holocaust zu begehen. Sowohl als Opfer als auch als Täter!

http://deutscher-freiheitskampf.com/gas ... emperatur/

Nemo
Member
Member
Posts: 33
Joined: Wed Jun 26, 2013 6:59 am

Re: Veröffentlichte Kommandanturbefehle

Postby Nemo » 5 years 6 months ago (Thu Oct 02, 2014 11:57 am)

Juden sprechen über den Mißbrauch von Deutschland, Palästina und Jüdischen Opfern:


https://www.youtube.com/watch?v=MEojbm2ObMw#t=191

Die Deutschen lassen sich gerne betrügen. Sie glauben an die Schuld ihrer Vorfahren am Holocaust und sie zahlen für Verbrechen, die sie gar nicht begangen haben. In Wahrheit ist nunmehr dank der Offenkundigkeit bewiesen, daß die Juden den Holocaust selbst durchgeführt haben! Wir Deutsche hatten davon keinerlei Ahnung, Keiner!

Die Juden tragen die Alleinschuld am Holocaust und wir bezahlen dafür und wir beschenken die Juden noch dafür mit Ubooten und Waffen und lassen es zu, wenn Deutsche wegen irgendwelcher Zweifel am Holocaust für 12 Jahre eingeknastet werden!

Unumstößliche Tatsache und von z.B. der Jüdin Nina Hagen zugegeben ist aber, daß die Juden den Holocaust selbst durchgeführt haben. Die besonderen Umstände bei den Vergasungen der Juden mit Zyklon B beweisen zudem, daß es uns Deutschen vollkommen unmöglich war, am Holocaust mitwirken zu können. Weil wir Deutsche dazu rein physisch nicht in der Lage waren.

Die Juden haben jedoch bewiesen, und dies steht dank der Offenkundigkeit fest, daß sie sowohl als Opfer als auch als Täter die benötigte Eigenschaft besaßen, am Holocaust so oder so teilzunehmen!

Anhand des High Tech Equipments, welches zumindest für die Gaskammern in Auschwitz Birkenau am Ende der Rampe bezeugt ist, es handelt sich hierbei um die von den Revisionisten schändlich vernachlässigten Drahtnetzsäulen

kulazeichnungneu.jpg

https://www.dropbox.com/s/a02tqwx3wzscf ... u.jpg?dl=0
und den bekannten Tötungszeiten, welche im Bereich von "augenblicklich" bis maximal 20 Minuten bezeugt sind, konnte die Höhe der Gaskammertemperatur ermittelt werden.

Die Gaskammertemperatur betrug ungefähr 100000 °C.

Dies hört sich zwar vollkommen unglaublich an, resultiert jedoch aus den festgestellten Offenkundigkeiten und gilt daher ebenfalls als Offenkundigkeit.

Die Juden bekannten sich dazu, millionenfach in diesen Gaskammern vergast worden zu sein. Dies bedeutet jedoch, daß die Juden absolut hochtemperaturbeständig sind, da sie schließlich nur mit Zyklon B Zusatz in diesen Gaskammern ermordet werden konnten.

Daß die Juden hochtemperaturbeständig sind, steht bereits in der Bibel bei Daniel 3 ab Vers 51. Manche erinnern sich sicherlich an die drei jüdischen Jünglinge im Feuerofen des Nebukadnezar, den sie unbeschadet im Gegensatz zu den Soldaten, welche sie in den Feuerofen begleiten sollten, überlebten. Die Soldaten wurden indes von der Ofenstrahlung vorher bereits getötet und die Juden gingen daher ohne Begleitung in den Ofen.

Von Jesus Christus wissen wir ebenfalls, daß er um die besondere Art der Juden wußte und er bezeichnete die Juden daher zutreffend als Kinder des Teufels ( Joh. 8,44).

Die Juden selbst grenzen sich von den Menschen ab, wie man den Worten des Ljubawitscher Rebbe hier entnehmen kann:

“Der Unterschied zwischen einem Juden und einem Nichtjuden liegt in dem oft wiederholten [talmudischen] Satz ‘Laßt uns eine kategorische Unterscheidung verwenden’. Dies bedeutet, daß der Unterschied zwischen einem Juden und einem Nichtjuden nicht gradueller Natur ist. Die jüdische Überlegenheit ist so absolut wie der Unterschied zwischen verschiedenen Tierarten.”

und auch

“…Rabbiner Goren und die Haredi-Rabbiner stimmen vollständig darin überein, daß der Körper eines Juden eine andere Qualität als der eines Nichtjuden hat. ”

Die Hochtemperaturbeständigkeit unterscheidet Juden von Menschen tatsächlich derartig, daß man bei Juden nicht mehr von Menschen sprechen kann.

Das Geschehen in der Gaskammer entsprach dem in einer Einbahnstraße:

Durch die gasdichte Eingangstür gingen die Juden in die Gaskammer hinein. Dann wurde die Tür geschlossen und die Zyklon B Spezialbehälter Behälter wurden durch entsprechende Deckenöffnungen in die Gaskammer hineingebracht.

Je nach Zyklon B Verfügbarkeit, also der eingebrachten Zyklon B Menge, waren die Juden nach maximal 20 Minuten in der Gaskammer tödlich vergiftet. Manchmal, wenn z.B. 10 kg Zyklon B zur Verfügung standen, auch innerhalb eines Zeitraumes von 10 Sekunden bzw. "augenblicklich". Innerhalb dieser Zeit bewirkte die Gaskammertemperaturhöhe ein vollständiges Verdampfen der 10 kg Blausäure.

Neben der Verdampfungswärme mußte auch noch das Zyklon B haltende Kieselgurgranulat auf die mittlere Gaskammertemperatur erwärmt worden sein. Zusammen ergibt dies eine zugeführte Wärmemenge von in diesem Fall 10 MJ Verdampfungswärme + 540 MJ für die Granulaterwärmung und noch weitere + 200 MJ Erwärmung des Blausäuregases auf ca. 1/10 der Gaskammertemperatur noch innerhalb des Kochtopfs.

Insgesamt wurden daher ca. 750 MJ Wärme innerhalb von 10 Sekunden zugeführt.

Dies entspricht einer Durchschnittswärmeleistung von 75 MW, welche an die 1,77 m² große Kochtopfoberfläche aufgrund der Gaskammertemperaturhöhe herantransportiert wurde.

Somit betrug die Wärmeleistung im Mittel 42 MW/m².

Nachdem die Juden infolge der hochgiftigen Blausäuregase getötet waren, verdampften sie innerhalb von Millisekunden und konnten in diesem Zustand leicht die Gaskammer durch die Deckenöffnungen verlassen.

Nachdem der Gaskammerdruck (bis 400 kbar) abgebaut war, konnte auch die Einlaßtür für die nächste Charge wieder geöffnet werden und die Juden betraten eine blitzblanke absolut sterile und geruchslose Gaskammer, wo nichts vom vorherigen Geschehen mehr kündete.

Die Juden wurden auf diese Weise vollkommen spurlos doppelvergast.

Zwischenzeitlich konnten oben in der Backstube der Großbäckerei Brötchen für die registrierten Juden gebacken werden. Das Gebäude wurde daher von den Juden in der Lagertarnsprache auch als Bäckerei bezeichnet, wenn auch mit wissendem Blick nach "oben". Die registrierten Juden wußten also ganz genau, was ihre Artgenossen mit den unregistrierten Juden in der Gaskammer der Backstube taten!

Die bekannten Zahlenspielereien um die Anzahl der Mordopfer resultieren nur daher, daß man einmal mit registrierten Juden rechnet und ein andermal auch mit unregistrierten Juden. Daher die große veröffentlichte Opferbandbreite von ca. 0,06 Mio bis 8 Mio oder noch mehr.

Hätten wir Deutsche vom Holocaust auch nur das Allergeringste geahnt, hätten wir aufgrund der extrem festen (10000 x fester) Werkstoffe in der Gaskammer den Krieg gegen die ganze Welt auf einmal gewonnen! Da wir den Krieg nachweislich verloren haben ist damit unsere Unschuld am Holocaust bereits bewiesen!

Die Jüdin Nina Hagen bestätigt bei 26:10 die Alleinschuld der Juden am Holocaust:

“Da war doch diese Chabbat Sekte, diese zionistischen rechten Faschisten, die diese Bibelprophezeihung pervers ausführen, die sagen doch, daß das Umkommen von über 2 Mio Juden steht so in der Prophezeihung geschrieben, das mußte so sein, das war ein unreiner Ast des Judentums, der mußte abgeschnitten werden vom reinen Baum, weil die Juden sich schon mit anderen Rassen vermischt hatten und das war dann nicht mehr rein genug.”



http://www.youtube.com/watch?feature=pl ... LbU#t=1570

Das Hand-Experiment für Jedermann zur Ermittlung der ungefähren Gaskammertemperatur:
http://mcexcorcism.wordpress.com/2014/0 ... kommentar/

Genauere mathematisch-physikalische Herleitung der Gaskammertemperatur:
http://deutscher-freiheitskampf.com/gas ... emperatur/

User avatar
Hektor
Valuable asset
Valuable asset
Posts: 3438
Joined: Sun Jun 25, 2006 7:59 am

Re: Veröffentlichte Kommandanturbefehle

Postby Hektor » 3 years 8 months ago (Fri Jul 29, 2016 1:01 pm)

Das scheint hier das Buch vom IfZ zu sein, aber ohne den Kommentarkram:
https://archive.org/details/BefehleImKZ ... 940Bis1945


Return to “Deutsches revisionistisches Forum”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests