Ich bin Charlie, du bist Horst

Willkommen im deutschsprachigen Forum. (Postings in German)

Moderator: Moderator

User avatar
truth
Valued contributor
Valued contributor
Posts: 147
Joined: Tue Apr 24, 2012 6:51 am
Location: USA

Re: Ich bin Charlie, du bist Horst

Postby truth » 5 years 2 months ago (Tue Aug 04, 2015 1:26 am)

Wie gut das Otto Schily Menschlichkeit zeigt denn die Beiden waren einst Freunde. Es ist schlimm wie der HC die Menschen, nicht nur in Deutschland, absichtlich auf immer quälen will. So eine Tyrannei ist 100%ig verwerflich und totalitär in ihrer Struktur. Lass doch jeden denken und teilen was er/sie will. Gedanken, egal wie abgefahren sie erscheinen mögen, sind keine verwerflichen Taten. Wahrheit ist so schwer zu erkennen. Warum also der ganze Firlefanz. Lasst Horst Mahler doch frei. Er braucht Licht, Liebe und Sonne um zu heilen.

Man hasst auch nicht - egal was man im Leben hinterfragt. Wahre Hasser erkennt man an den Taten.

Man sollte alles im Leben hinterfragen - A l l e s.

User avatar
phdnm
Valuable asset
Valuable asset
Posts: 3652
Joined: Tue Jun 05, 2012 12:11 pm

Re: Ich bin Charlie, du bist Horst

Postby phdnm » 5 years 1 month ago (Mon Aug 24, 2015 4:47 am)



21.08.2015

Horst Mahler, Brandenburg an der Havel, 20.08. 2015

Liebe Freunde,
ich habe lange gezögert einen Hilferuf abzusetzen. Aber jetzt geht es ums Ganze nämlich um mein Leben. Das linke Bein ist Amputiert worden. Die Ärzte kämpfen darum, dass nicht noch mehr Substanz meines Körpers entfernt werden muss.

Außerdem geht es um die Aussetzung des Strafrestes nach Verbüßung von 2/3 der Strafe (Gesamtstrafe 10 Jahre und zwei Monate). Das Vollstreckungsgericht Brandenburg hat in dieser Angelegenheit eine mündliche Anhörung durchgeführt. In allerletzter Minute hat sich nun ein Strafverteidiger bereit erklärt, das Mandat zu übernehmen. Auch die Verteidigung gegen die Anklage wegen meines Buches „Das Ende der Wanderschaft – Gedanken über Gilad Atzmon und die Judenheit“
erfordert den Beistand eines Verteidigers.

Das drängendste Problem besteht darin, eine angemessene finanzielle Absicherung des Mandatsverhältnisses zu gewährleisten.

Also helft! Technische Daten zu den möglichen Übertragungswegen folgen umgehend.

Dank im Voraus!

Mit herzlichen Grüßen
Horst Mahler

***

Liebe Freunde,
vor wenigen Minuten habt Ihr einen Hilferuf erhalten.
In diesem Brief geht es nun um die Schritte zur Realisierung der erbetenen Hilfe. Wolfgang Seifert in Berlin hat sich freundlicherweise bereit erklärt unter dem Stichwort „Solidarität“ ein Konto einzurichten auf das Helfer Ihren finanziellen Beitrag einzahlen können.

Die Kontoverbindung lautet:

Seifert Wolfgang
IBAN DE80 1009 0000 3367 4430 30
BIC: BEVODEBB
Verwendungszweck: Solidarität

Der mit diesem Brief angesprochene Kreis von Freunden ist noch sehr klein; aber jeder hat die Möglichkeit, in seinem Freundeskreis im direkten Gespräch weitere Unterstützer zu gewinnen.

Mein Dank eilt voraus. Jetzt geht es in erster Linie darum, die Kosten meiner juristischen Vertretung sicherzustellen. Meine eigenenfinanziellen Möglichkeiten sind restlos ausgeschöpft. Es kommen auch nicht unerhebliche Kosten für notwendige Umbauten zur Schaffung einer behindertengerechten Umgebung in meinem privaten Wohnbereich auf mich zu. Zum Stand der medizinischen Behandlung werde ich in Absprache mit meinen Ärzten bis auf weiteres keine Auskünfte erteilen. Dafür bitte ich um Verständnis.

Freundliche Grüße,
Horst Mahler


**********





23.08.2015

Die Strafvollzugsbehörde attestiert Mahler in einer STELLUNGSNAHME eine “verfestigte kriminelle Persönlichkeitsstruktur” und argumentiert, dass zum Schutz der “Sicherheitsinteressen der Allgemeinheit” die sonst übliche Entlassung nach Verbüßung von zwei dritteln der Strafe abgelehnt wird.

User avatar
phdnm
Valuable asset
Valuable asset
Posts: 3652
Joined: Tue Jun 05, 2012 12:11 pm

Re: Ich bin Charlie, du bist Horst

Postby phdnm » 5 years 1 month ago (Thu Aug 27, 2015 4:43 am)

Bank sperrt Spendenkonto – Mahler wendet sich mit “Hilferuf” an die Öffentlichkeit


25.08.2015

WICHTIGER HINWEIS: Bitte die u.a. Kontoverbindung nicht verwenden, da die Bank das Konto gesperrt hat. Angewiesene Spenden werden rücküberwiesen.

Seifer* Wolfgan* Gesperrt!
IBAN DE80 1009 0000 33......Ungültig!
BIC: BEVOD*** Nicht verwenden!

Aktualisierte Informationen zu Spendenmöglichkeiten demnächst an dieser Stelle!

Quelle: https://derfallhorstmahler.wordpress.com/

User avatar
phdnm
Valuable asset
Valuable asset
Posts: 3652
Joined: Tue Jun 05, 2012 12:11 pm

Re: Ich bin Charlie, du bist Horst

Postby phdnm » 5 years 2 weeks ago (Tue Oct 06, 2015 11:16 pm)

UPDATE: Haftentlassung nach 2/3 – Horst Mahler kommt frei! – Staatsanwaltschaft legt Beschwerde ein



5. Oktober 2015


Wie erst jetzt bekannt wurde, hat die Strafvollstreckungskammer des Landgerichts Potsdam mit Entscheidung vom 3. September 2015, die über 10-jährige Gefängnisstrafe gegen Horst Mahler nach Verbüßung von 2/3 der Haftzeit zur Bewährung ausgesetzt. Gegen die Entscheidung hat die Staatsanwaltschaft München Beschwerde eingelegt.

Horst Mahler ist wieder ein freier Mann.

Die richterliche Entscheidung weist in bemerkenswerter Weise die Stellungnahmen der Staatsanwaltschaft München und der Leitung der Strafvollzugsanstalt Brandenburg a.d. Havel zurück. Beide Behörden hatten sich mit Nachdruck gegen eine vorzeitige Haftentlassung des 79-jährigen ausgesprochen und dies mit dem Schutz des Sicherheitsinteresses der Öffentlichkeit und einer negativen Sozialprognose für Mahler begründet, dem sie einen “verfestigten kriminellen Charakter” bescheinigten.

Die Begründung des Amtsrichters Ligier liest sich streckenweise geradezu wie eine Empörung über die Einlassungen der Staatsanwaltschaft und der JVA Leitung, denen im Fall des Gefangenen Mahler eine Missachtung elementarer Menschenrechte und eine dem Rechtsstaat unwürdige Haltung vorgeworfen wird:

Unter Würdigung seines Zustandes gebietet der alle Rechtsgebiete beherrschende Grundsatz der Verhältnismäßigkeit des staatlichen Handelns und die Verpflichtung zur Wahrung der Grundrechte und der Beachtung der Menschenwürde, die Vollstreckung der bestehenden Freiheitsstrafen auszusetzen.

Dies erfolgt vor dem Hintergrund, daß sich der Verurteilte in einem durch die ärztlichen Berichte sowie Lichtbilder derart schlechten Zustand befindet und eine Verschlechterung nicht ausgeschlossen ist, daß das Ziel der Strafvollstreckung unter diesen Umständen verdrängt wird und eine weitere Strafvollstreckung die Würde des Menschen, die dem Verurteilten als Subjekt des staatlichen Handelns in jeder Situation zusteht, auf eine schwerwiegende Art und Weise verletzt werden würde. Die Fortsetzung der Strafvollstreckung, die zur Zeit unterbrochen ist, würde nach dem Erreichen von zwei Dritteln der Verbüßung der Strafen unter Würdigung der persönlichen Umstände, insbesondere des Alters und des krankhaften Zustand des Verurteilten sowie der bereits erfolgten Verbüßung dazu führen, daß dessen Stellung als Subjekt des Strafvollzuges immer mehr schwinden und geringer werden würde, er aber immer mehr und vordergründig zu einem Objekt des Strafvollzuges gemacht werden würde.

Dies unberücksichtigt würde der Strafanspruch des Staates nur noch als Exempel vollstreckt werden. Eine derart verstandene Strafvollstreckung ist jedoch eines Rechtsstaates nicht würdig und im Übrigen angesichts der überragenden und nicht zu relativierenden Bedeutung der Würde eines jeden einzelnen Menschen auch verboten.



Die vollständige, lesenswerte Begründung der Entscheidung der Potsdamer Strafvollstreckungskammer ist hier dokumentiert.



https://derfallhorstmahler.wordpress.co ... ommt-frei/

User avatar
phdnm
Valuable asset
Valuable asset
Posts: 3652
Joined: Tue Jun 05, 2012 12:11 pm

Re: Ich bin Charlie, du bist Horst

Postby phdnm » 4 years 8 months ago (Fri Jan 22, 2016 3:55 pm)

Keine Bewährung für Horst Mahler


22.01.2016

Die Reststrafe des verurteilten Neonazis Horst Mahler wird nicht zur Bewährung ausgesetzt. Das hat das Oberlandesgericht Brandenburg entschieden und damit ein früheres Urteil des Landgerichts Potsdam kassiert. Ob der 79-Jährige jedoch tatsächlich wieder ins Gefängnis muss, ist wegen seines Gesundheitszustands offen.

Der Holocaust-Leugner Horst Mahler kommt nicht vorzeitig auf Bewährung frei. Das Oberlandesgericht (OLG) Brandenburg hat entschieden, dass der frühere NPD-Anwalt seine zehnjährige Haftstrafe bis 2018 vollständig verbüßen muss. Das bestätigte eine OLG-Sprecherin. Die Entscheidung sei bereits im Dezember gefallen.

Das Gericht hob damit einen Beschluss des Landgerichts Potsdam auf. Es hatte im September entschieden, dass der 79-Jährige nach Verbüßung von zwei Dritteln der Strafe auf Bewährung freikommt. Das wurde auch mit Mahlers schlechtem Gesundheitszustand begründet.

Ob und wann Mahler, der am Wochenende 80 Jahre alt wird, den Rest seiner Strafe verbüßen muss, ist noch offen. Die Frage, ob er wegen seines desolaten Gesundheitszustandes wieder ins Gefängnis muss, müsse in einem anderen Verfahren geklärt werden.

Gericht erwartet weitere Straftaten von Mahler

Mahler verbüßt seit Oktober 2009 in Brandenburg an der Havel eine zehnjährige Haftstrafe wegen Volksverhetzung und Leugnung des Holocausts. Mit der Entscheidung folgt das OLG der Auffassung der JVA Brandenburg/Havel und der zuständigen Staatsanwaltschaft München II. Beide hätten Mahler eine "verfestigte kriminelle Persönlichkeitsstruktur" bescheinigt. Das OLG begründe seine Entscheidung damit, dass eine positive Sozialprognose für ein straffreies Leben nicht zu erwarten sei. So hatte Mahler zuletzt in Haft eine antisemitische Schrift verfasst, die im Internet kursierte. In Cottbus droht ihm ein weiterer Prozess, dort hat die Staatsanwaltschaft Anklage erhoben.

Mahler war im Sommer 2015 in der Haft schwer erkrankt. Er leidet unter anderem an Diabetes. Seit einer Sepsis (Blutvergiftung) im Juli 2015 gilt er als haftunfähig, die Haft ist seitdem unterbrochen.

Vom Links- zum Rechtsextremisten

Mahler gehörte zur ersten Generation der linksterroristischen Rote Armee Fraktion (RAF) um Andreas Baader und Ulrike Meinhof. Er verbüßte wegen Straftaten im Zusammenhang mit der RAF von 1970 bis 1980 eine Haftstrafe. In den 90er Jahren sorgte der Rechtsanwalt dann mit rechtsextremen Äußerungen für Aufsehen und vertrat die NPD als Anwalt vor dem Bundesverfassungsgericht in dem 2003 gescheiterten Verbotsverfahren.


https://www.rbb-online.de/panorama/beit ... hrung.html


Return to “Deutsches revisionistisches Forum”

Who is online

Users browsing this forum: Bing [Bot] and 5 guests