Aufstand in Auschwitz-Birkenau 1944

Willkommen im deutschsprachigen Forum. (Postings in German)

Moderator: Moderator

Pia Kahn
Valued contributor
Valued contributor
Posts: 366
Joined: Thu Feb 16, 2017 10:57 am

Aufstand in Auschwitz-Birkenau 1944

Postby Pia Kahn » 2 weeks 2 days ago (Mon Oct 07, 2019 7:50 am)

Der Spiegel berichtet von einem Aufstand der Sonderkommandos im Sommer 1944 in Auschwitz-Birkenau. Für mich ist diese Story neu, ich habe noch nie davon gehört.

https://www.spiegel.de/geschichte/ausch ... 89536.html

Bei flüchtiger Lektüre ist mir jedoch sogleich ein Fehler aufgefallen:

"Die Erhebung war teils spontan, teils lange geplant. Schon Ende 1942, wenige Monate, nachdem die SS alle vier großen Krematorien in Betrieb genommen hatte, kontaktierten Häftlinge aus dem Sonderkommando die Widerstandsbewegung im Stammlager Auschwitz, in der sich hauptsächlich nichtjüdische politische Gefangene organisierten."

Kremas 1 und 2 in Birkenau wurden erst im Frühjahr und Frühsommer 1943 fertiggestellt.

"Schwarzpulver im BH" hört sich für mich nach Hollywood an. Zu schön um wahr zu sein. Sex sells...

Eine Zeichnung von David Olere erhöht weiter mein Misstrauen.

"Wie bedroht das Sonderkommando war, wurde spätestens am 23. September klar: Die SS sonderte mehr als zweihundert Häftlinge ab, angeblich zur Arbeit im Nebenlager Gleiwitz. Tatsächlich aber wurden sie in eine Desinfektionskammer im Hauptlager Auschwitz geführt und vergast. Um den Mord zu verheimlichen, verbrannten SS-Männer die Toten selbst."

Mord in der "Desinfektionskammer" im Hauptlager? Was soll das denn, wo man doch eigens 4 Gaskammern zur Menschenermordung errichtet hatte?

"Am nächsten Tag fand der Rest des Sonderkommandos jedoch Teile ihrer Kameraden in den Öfen des Krematoriums."

Die Häftlinge konnten Ihre ehemaligen Kameraden wiedererkennen, nachdem sie vollständig kremiert worden waren? Da gab's doch nur noch Asche und Knochenreste zu sehen?

"Die SS befahl den Vorarbeitern des Sonderkommandos, eine Liste mit den Nummern von 300 Häftlingen anzufertigen, die ab dem kommenden Sonntag Trümmer räumen sollten - offensichtlich nur ein Vorwand, um sie heimlich zu ermorden..."

Wieso sollte die SS die Emordung von Häftlingen den Vorarbeitern des Sonderkommandos verheimlichen? Die waren in den Massenmord doch eh eingeweiht?

""Einer nach dem anderen fiel, wie bei einer Hasenjagd, getroffen zu Boden", erinnerte sich der Gefangene Filip Müller. " Ist das etwa derselbe Müller, dessen Augenzeugenberichte über Menschenvergasungen äußerst bizarr sind, um es einmal höflich auszudrücken?

Nun ja, vielleicht weiß ja irgendwer noch mehr über diese Geschichte. Das sind meiner ersten unausgereiften Gedanken zum Inhalt des Spiegel-Artikels.
If liberty means anything at all, it means the right to tell people what they do not want to hear.

Revisionist
Member
Member
Posts: 80
Joined: Sun Jul 23, 2017 8:13 pm

Re: Aufstand in Auschwitz-Birkenau 1944

Postby Revisionist » 2 weeks 22 hours ago (Tue Oct 08, 2019 12:29 pm)

Nun ja, vielleicht weiß ja irgendwer noch mehr über diese Geschichte. Das sind meiner ersten unausgereiften Gedanken zum Inhalt des Spiegel-Artikels.


Carlo Mattogno hatte darüber mal geschrieben. Ich weis aber nicht mehr genau welcher Artikel/Buch. Es gibt einen Bericht von den Behörden, der aber von einer Massenflucht schreibt.

User avatar
Moderator
Moderator
Moderator
Posts: 1652
Joined: Thu Nov 21, 2002 9:23 am

Re: Aufstand in Auschwitz-Birkenau 1944

Postby Moderator » 1 week 2 days ago (Sun Oct 13, 2019 8:10 pm)

Luni, per our guidelines, when posting links you must comment, give us your viewpoints, & opinions etc. of the link content. We discuss & debate here.
Please re-post your link with the mentioned input from you.

Thanks & welcome, Moderator1
Only lies need to be shielded from debate, truth welcomes it.


Return to “Deutsches revisionistisches Forum”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests